Gewerbebau Mühlental: KEV oder EIV – Einmalvergütung?

An der Mühlentalstrasse in Schaffhausen ging im Mai eine neue PV Anlage ans Netz. Bei der Projektierung kam die Fragen auf: Wie gross soll man die Anlage machen?

Da die Anlage vor etwa vier bis fünf Jahren ans KEV angemeldet wurde, was die Sache mehr oder weniger klar: KEV ist wirtschaftlich, aber kann man das noch optimieren? Mit einer geschickten Auslegung, kann man heute eine Kombination aus Eigenverbauch und KEV machen -> alles was man selbst verbraucht, muss man nicht dem EW abkaufen, spart so also etwa 16 – 20 Rappen, alles was dann noch übrig ist, geht ans KEV zu 18 Rappen.

Anlagedaten:

132 Module Heckert Nemo 270Wp, , Total 35.64kWp, Made in Germany

2 Stück Fronius Symo 15.0

Eigenverbrauchsüberwachung Fronius

Überspannungsschutz AC- und DC Seitig

Projekt 3S Bahn kleines Matterhorn Zermatt

In Zermatt, am Kleinen Matterhorn, entsteht eine neue Gondelbahn. Damit sollen ab 2018 mehr Personen auf den schneesicheren Gletscher transportiert werden. Die Tal- und Bergstationen bieten sich für eine Photovoltaikanlage in der Fassade regelrecht an, die statischen Anforderungen sind aber eine Herausforderung. Zusammen mit dem Statiker wird im Moment abgeklärt ob die Anlagen so machbar sind und die Kosten nicht aus dem Ruder laufen.

Projektvorstellung

Bilder vom Projekt

91kWp Zentrum Kohlfirst Feuerthalen

Auf dem Zentrum Kohlfirst entsteht eine grosse Eigenverbrauchsanlage, Ost-West aufgeständert auf dem Flachdach.

Die Anlage besteht aus 350 Stück Modulen Heckert Nemo 260Wp und zwei Kaco 60.0TL3 Wechselrichter.

Überwacht wird das ganze mit einem Solarlog 1200PM.

99.8kWp an der Mühlenstrasse

An der Mühlenstrasse 26, bei der Halle am Rhein AG, entsteht gerade ein fast 100kWp grosses Solarkraftwerk für Eingenverbauch.

Die Heckert-Module werden Ost-West angestellt, der Gleichstrom wird mit Hilfe von fünf Wechselrichtern Fronius Symo 17.5-3-M in Wechselstrom ungewandelt. Der Verbauch der Hallen wird über einen Solarlog aufgezeichnet.

 

 

 

 

220kWp Eingenverbrauchsanlage im Mühlental

Ideal auch für KMU oder Industrie: Eigenverbauchsanlagen. Damit wird ein Teil der Energie auf dem eigenen Dach produziert.

Die Anlage wird im Januar 2016 in Betrieb gehen.

ca 220kWp, Heckert Nemo 260Wp Module, installiert auf dem Ost-, Westdach und an der Südfassade.

4 Kaco Powador Wechselrichter 60.0TL3 mit 50kW Nennleistung

Solarlog 2000 inkl. Eigenverbauchsüberwachung des Betriebs.